Kreditkarte für den Urlaub
Lohnt es sich eine Kreditkarte für den Urlaub zu beantragen?

Macht es Sinn sich eine Kreditkarte für den Urlaub zu beantragen, selbst wenn man diese tatsächlich nur auf seinen Reisen ins Ausland verwendet? In diesem umfassenden Guide erkläre ich dir, weshalb es sich in jedem Fall lohnt eine Kreditkarte im Urlaub dabei zu haben. Zudem gebe ich dir Tipps auf was du bei der Wahl einer Kreditkarte für den Urlaub achten musst sowie Empfehlungen für geeignete Reise Kreditkarten.

Vorab: Meine persönlichen Top-Kreditkarten für den Urlaub

Sich über Kreditkarten zu informieren ist keine einfache Sache. Immerhin können wir in Deutschland nahezu überall problemlos mit der EC-Karte bezahlen. Sei es im Supermarkt, an der Tankstelle oder im Restaurant. Auch zum Geldabheben am Automaten bedarf es keiner Kreditkarte.

Ich selber nutze seit vielen Jahren Kreditkarten für meine Reisen um die Welt. Nutze aber auch Zuhause, nicht nur bei der Organisation meiner Reisen, die Vorteile die mir meine Kreditkarte bietet.

Teile diese Seite mit deinen Freunden und Bekannte auf Facebook, Google+ und Twitter!

Weshalb du eine Kreditkarte für den Urlaub brauchst!

Hast du schon einmal probiert dir online ein Flugticket zu kaufen oder dir ein Hotelzimmer zu reservieren? Dann wirst du sicher schnell festgestellt haben, dass du hierfür in den meisten Fällen eine Kreditkarte benötigst. Ganz und gar schwierig wird es, wenn du beabsichtigst dir für deinen Urlaub einen Mietwagen zu buchen. Nahezu alle Autovermietungen akzeptieren nur Kreditkarten für die Hinterlegung der Mietwagenkaution.

Mit einer EC-Karte wirst du vielleicht gerade noch so in einem Reisebüro deinen Urlaub bezahlen können. Doch dann hat deine Reise ohne Kreditkarte aber auch schon ein Ende!

Reist du innerhalb Europas, kannst du deine EC-Karte in den meisten Ländern zum Bezahlen im Supermarkt, an der Tankstelle oder im Restaurant verwenden.

Hingegen kann die Versorgung mit Bargeld selbst in Europa schwierig werden, da alle EC-Karten mit dem V Pay Chip im Ausland meist nutzlos sind. Was die EC-Karte zu einem sicheren Zahlungsmittel macht führt jedoch dazu, dass die einfache Bankkarte von den meisten Geldautomaten nicht gelesen werden kann.

Was in Deutschland zum Alltag gehört, sieht in anderen Ländern der Welt schon gleich ganz anders aus. Gerade wenn es darum geht unsere EC-Karte auch auf Reisen nutzen zu wollen.

Möchtest du auch außerhalb von Europa auf Reisen gehen, dann wirst du in jedem Fall eine Kreditkarte benötigen. Denn EC-Karten kennt in der restlichen Welt absolut niemand!

Kreditkarten hingegen sind ein weltweit akzeptiertes Zahlungsmittel und können in der Regel problemlos zum Bezahlen aber auch zum Geldabheben am Automaten genutzt werden.

Solltest du eine Reise in die USA planen, dann wirst du zwingend eine Kreditkarte benötigen. Die Gebühr für deine Einreisegenehmigung kannst du nur mit einer gültigen Kreditkarte begleichen. Andere Zahlungsoptionen gibt es nicht!

Ich empfehle dir dich für eine VISA oder MasterCard zu entscheiden, da diese beiden Kreditkarten über ein dichtes Netz an Akzeptanzstellen verfügen. So gibt es für dich auch keinerlei Probleme sich im Ausland mit Bargeld zu versorgen.

Die Kreditkarten von VISA werden in über 200 Ländern und Regionen der Welt bei mehr als 44 Millionen Stellen akzeptiert. Hinzu kommen noch einmal 2 Millionen Geldautomaten, an denen du dich mit Bargeld versorgen kannst.

Die Akzeptanz von MasterCard Kreditkarten ist mit weltweit 35 Millionen Akzeptanzstellen und zirka 1 Millionen Geldautomaten etwas geringer.

Kreditkarten von American Express oder Diners Club werden eher selten akzeptiert und sind außerhalb der USA nahezu nutzlos.

Eignet sich jede Kreditkarte für den Urlaub?

Meine Antwort ist ganz einfach: Nein!

Nicht jede Kreditkarte eignet sich als Reise Kreditkarte. Wie so oft kommt es einfach darauf an was du machen möchtest beziehungsweise für was du deine Kreditkarte verwenden willst.

Aber auch das Thema Kreditkartengebühren spielt eine bedeutende Rolle, sofern du keine zusätzlichen Gebühren zahlen möchtest.

Für die Buchung eines Flugtickets und der Reservierung eines Hotelzimmers kannst du im Grunde jede Kreditkarte verwenden. Allerdings solltest du dir nicht irgendeine Kreditkarte für den Urlaub beantragen, denn hier unterscheiden sich die Banken. Genauer gesagt in der Gestaltung ihrer Gebührensätze.

Es gibt Banken beziehungsweise Kreditkarten bei denen gänzlich keine Gebühren erhoben werden. Aber auch Kreditkarten, für die du nur in bestimmten Fällen zusätzliche Kreditkartengebühren zahlen musst.

Häufige Kreditkartengebühren

Bei einigen Kreditkarten werden jährlich wiederkehrende Gebühren fällig. Die Jahresgebühr ist eine Art Grundgebühr, mit der du die Bereitstellung dieses Service bezahlst.

Diese Kreditkartengebühr wird längst nicht nur bei Kreditkarten erhoben, welche zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel Reiseversicherungen, enthalten. Auch für einfache Kreditkarten, ohne zusätzliche Besonderheiten beziehungsweise Vorteile, wird häufig eine jährliche Gebühr erhoben.

Ob dir für diese zusätzlichen Leistungen und Annehmlichkeiten Gebühren von bis zu über 100 Euro jährlich Wert sind musst du allerdings für dich selbst entscheiden.

Ich bin mir aber fast sicher, dass du für deutlich weniger Geld alle notwendigen Reiseversicherungen für deinen Urlaub günstiger bekommst und du die anderen Vorteile – zum Beispiel den Zugang zu einer Lounge am Flughafen – vermutlich eher weniger nutzen wirst.

Auch beim Bezahlen im Ausland können dir mit einer Kreditkarte Gebühren entstehen die es in sich haben. Solange du mit deiner Kreditkarte immer in Euro zahlen kannst fallen hierfür keine zusätzlichen Gebühren an.

Ist das zahlen jedoch nur in einer Fremdwährung möglich, zum Beispiel in den USA oder aber auch in Kroatien oder Island, fallen sogenannte Auslandseinsatzgebühren an.

Mit den Auslandseinsatzgebühren lassen sich die Banken die Kosten für die Umrechnung beziehungsweise den Umtausch der Fremdwährung in Euro rückvergüten. In den Preis- und Leistungsverzeichnissen der Banken wir diese Kreditkartengebühr auch als Fremdwährungsgebühr oder auch Auslandsgebühr bezeichnet.

Je nach Kreditkarte wird für die Bezahlung in einer Fremdwährung eine Gebühr zwischen 1% und 3% des Umsatzes erhoben.

Wenn du dir jetzt kurz durch den Kopf gehen lässt, was du möglicherweise mit deiner Kreditkarte im Urlaub alles bezahlen wirst, kann da schon eine ordentliche Summe an zusätzlichen Kosten in Form von Auslandseinsatzgebühren zusammenkommen.

Buchst du dir beispielsweise mit deiner Kreditkarte für den Urlaub einen Mietwagen oder eine Ausflugstour im Wert von $600, dann entstehen dir bei einer Auslandsgebühr von 1,85% für diese Ausgabe zusätzliche Kosten in Höhe von $11,10. Bei einem Wechselkurs von $1,1997 sind das satte 9,25 Euro die dir zusätzlich berechnet werden.

Und bei einer exzessiven Shopping-Tour wächst der Berg an Auslandseinsatzgebühren mit jeder weiteren Verwendung der Kreditkarte an.

Mit deiner Kreditkarte wirst du auf Reisen nicht immer alles bezahlen können. Es wird immer wieder Situationen geben in denen du Bargeld in Landeswährung benötigst. Je nach Bank werden auch hier Gebühren für das Abheben von Bargeld am Geldautomaten erhoben.

Diese Gebühr ist oftmals ein Mindestbetrag von 5 Euro oder mehr oder ein festgelegter prozentualer Wert zwischen 1,75% – 3,90% auf den getätigten Umsatz. In deiner Reise-Budgetplanung solltest du diese Kreditkartengebühr ebenfalls mitberücksichtigen.

In einigen Ländern, wie Australien, den USA oder Thailand, kann es sein, dass die Geldautomatenbetreiber für die Nutzung ihrer Geldautomaten eine Gebühr für das Abheben von Bargeld erheben. Auf diese Gebühr hat deine Bank beziehungsweise das Kreditkarteninstitut bei dem du deine Kreditkarte für den Urlaub beantragt hast keinen Einfluss.

Eine Erstattung der Fremdgebühr wird derzeit nur von der Santander Bank Anzeige auf Anfrage vorgenommen.

TIPP: Bei Bargeldauszahlungen im Ausland in einer Fremdwährung bieten manchen Geldautomaten dir eine sofortige Umrechnung in Euro an. Das heißt, dein Konto würde dann in Euro anstatt in der Landeswährung belastet werden.

So könntest du dir zwar die Auslandseinsatzgebühr sparen, jedoch wird auf den Wechselkurs ein Aufschlag von weit über 2 Prozent erhoben, mit dem du garantiert mehr zahlen wirst – genau so funktionieren Wechselstuben!

Lasse dein Konto immer in der Fremdwährung belasten und diesen Betrag von deiner Bank umrechnen! Auf Stiftung Warentest Anzeige gibt es hierzu einen passenden Artikel.

Nicht jede Kreditkarte bekommt man einfach so. In manchen Fällen ist es zusätzlich notwendig bei der entsprechenden Bank ein Girokonto zu eröffnen. Was meiner Meinung nach nicht tragisch ist, sofern dir für die Führung dieses Kontos keine Gebühren berechnet werden.

Vor allem, wenn du die Kreditkarte nur für deine Reisen ins Ausland nutzen möchtest, macht es wenig Sinn das restliche Jahr über Bankgebühren für etwas zu zahlen, was du letztendlich überhaupt nicht nutzt.

Wie gesagt, es gibt jedoch Kreditkarten bei denen diese Gebühren nicht oder nur zum Teil berechnet werden. Bei der Wahl deiner Kreditkarte für den Urlaub solltest du daher unbedingt auf die Kreditkartengebühren achten!

Denn es gibt immer eine Alternative und Möglichkeiten unnötige Bankgebühren zu umgehen.

Es spricht meiner Meinung nach auch nichts dagegen, mit zwei Kreditkarten auf Reisen zu gehen. Voraussetzung jedoch ist, dass für eine zusätzliche Kreditkarte keine fixen Gebühren entstehen. So hast du in jeder Situation immer die passende Kreditkarte zur Hand.

Auch bei Problemen – Diebstahl oder ähnliches – würde man nicht mit leeren Händen dastehen und hätte noch eine Alternative zur Verfügung.

Besonderheit Mietwagen

Noch einmal kurz zurück zum Thema Mietwagen. Bereits weiter oben hatte ich ja schon einmal erwähnt, dass es schwierig werden könnte, wenn du dir ohne Kreditkarte für den Urlaub einen Mietwagen buchen möchtest.

In der Regel verlangen Autovermieter bei der Abholung des Fahrzeuges eine Kreditkarte zur Hinterlegung der Mietwagenkaution. Jedoch eignet sich nicht alle Kreditkarten dazu eine Mietwagenkaution hinterlegen zu können.

Grund hierfür sind die Eigenschaften, die die unterschiedlichen Arten von Kreditkarten mit sich bringen. Gemeint ist hier jedoch nicht der Unterschied zwischen einer Visa oder MasterCard, sondern der Zeitpunkt an dem dein Guthaben mit dem zu zahlenden Betrag belastet wird.

Die meisten Kreditkartenarten bieten dir einen zinsfreien Kredit zwischen dem Zeitpunkt in dem du eine Ware oder Dienstleistung mit deiner Kreditkarte bezahlt hast und der Fälligkeit der Kreditsumme. Bei manchen Kreditkarten hast du bis zu 7 Wochen Zeit diesen Betrag auszugleichen ohne dafür Zinsen zahlen zu müssen.

Alle Zahlungen mit deiner Kreditkarte sind in Höhe deines Verfügungsrahmens zwar durch deine Bank garantiert, befinden sich für dich aber noch in der Schwebe.

Das Risiko, dass diese Kreditsumme wieder ausgeglichen wird hat nun deine Bank beziehungsweise das Kreditkarteninstitut bei dem du deine Kreditkarte beantragt hast.

Der Händler, hier die Autovermietung, bekommt im Fall eines Schadens am Mietwagen also garantiert den vereinbarten Betrag. Sein Risiko, schlussendlich auf den Kosten sitzen zu bleiben, wurde mit der Verwendung einer Kreditkarte an deine Bank weitergegeben.

Ebenso entfällt für ihn jeder weitere Verwaltungsaufwand – Stichwort: Rücküberweisung oder Auszahlung der in bar hinterlegten Mietwagenkaution.

Da Prepaid Kreditkarten ausschließlich auf Guthabenbasis geführt werden – ähnlich wie bei einer Prepaid Karte für dein Telefon – werden diese Kreditkarten von den Autovermietungen nicht akzeptiert. Sobald du mit einer Prepaid Kreditkarte eine Ware oder Dienstleistung bezahlst, wird dein Guthaben sofort in Höhe des Rechnungsbetrages belastet.

Für die Autovermietung würde das bedeuten, dass sie den Kautionsbetrag sofort erhalten würden und dir diesen nach schadenfreier Rückgabe des Mietwagens wiedererstatten müssen. Diese wäre jedoch zu umständlich und mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Auch werden Debit-Kreditkarten aus diesem Grund in der Regel nicht von Autovermietungen zur Hinterlegung der Mietwagenkaution akzeptiert. Diese Kreditkartenart funktioniert nämlich im Grunde genauso wie eine EC-Karte. Das angeschlossene Konto wird sofort nach dem Einsatz der Kreditkarte belastet und die Autovermietung bekommt das Geld.

Was dir eine Kreditkarte für den Urlaub unbedingt bieten muss!

Wie du in den beiden vorherigen Absätzen bereits gelernt hast, benötigst du eine Kreditkarte für den Urlaub in der Regel nur, wenn du in Landeswährung Bargeld am Geldautomaten abheben oder etwas Vorort, aber auch im Internet, bezahlen möchtest. Ebenso ist eine Kreditkarte unabdingbar, wenn du in deinem Urlaub einen Mietwagen buchen willst.

Da Banken und Kreditkarteninstitute grundsätzlich keine Wohltätigkeitsvereine sind erheben diese in der Regel die verschiedensten Gebühren und Entgelte für die Verwendung ihrer Produkte. Die Gebühren erscheinen auf dem ersten Blick vielleicht niedrig, doch können sich diese schnell zu einer größeren Summe zusammenaddieren.

Vor allem, wenn du eine Kreditkarte nur für den Urlaub verwenden möchtest, macht es wenig Sinn, wenn für diese eine Jahresgebühr berechnet wird.

Eine Reise-Kreditkarte sollte daher gebührenfrei sei! Dir aber dennoch alle Freiheit geben, die du dir auf deinen Reisen wünscht.

5 Dinge die dir eine Kreditkarte für den Urlaub unbedingt bieten muss!

  • keine Jahresgebühr
  • keine Auslandseinsatzgebühren
  • kostenlos Geldabheben am Automaten
  • einen zinsfreien Kredit geben (Verfügungsrahmen)
  • keine Kontoführungsgebühr für notwendiges Girokonto

Einige Kreditkarten bieten dir auch die Teilnahme Cashback-, Bonus- oder Rabattprogrammen. Mit einigen dieser Programme kannst du bereits bei der Organisation deines Urlaubs Geld sparen. Sei es bei der Buchung eines Fluges, der Reservierung eines Hotelzimmers oder Mietwagens. Aber auch beim Shoppen im Internet kannst du mit diesen Programmen ordentlich Geld sparen!

Ein wirklich umfassendes Cashback- beziehungsweise Rabattprogramm hält die DKB Bank Anzeige mit weit über 150 Shops für ihre Kunden bereit.

TIPP: Damit du auf deinen Reisen immer zahlungsfähig bist, sollte deine Kreditkarte für den Urlaub einen ausreichend hohen Verfügungsrahmen haben. Ist dieser zu gering und du kannst deine Kreditkarte auch auf Guthabenbasis führen, dann überweise dir einen entsprechenden Geldbetrag auf die Kreditkare. Dieser wird erst aufgebraucht, bevor dein zinsfreier Kredit beansprucht wird. Oder spreche mit der Bank, wie du den Verfügungsrahmen erhöhen kannst.

Meine Empfehlungen einer Kreditkarte für den Urlaub

So viel vorweg: Die eine perfekte Kreditkarte gibt es nicht!

Um keine unnötigen Gebühren zahlen zu müssen, sind von dir immer bestimmte Bedingungen zu erfüllen. Diese sind im Grunde nichts Weltbewegendes. Jedoch musst du an diese denken, um deine Kreditkarte in der Regel gebührenfrei nutzen zu können.

#1 Empfehlung: DKB Visa Card

Die DKB Visa Card Anzeige zählt zu den Kreditkarten, die von Reisebloggern und Langzeitreisenden am häufigsten verwendet und auch empfohlen wird.

Dies hat natürlich auch seinen Grund, denn die Konditionen der DKB Visa Card macht sie für ihre Reisen zu einer der perfektesten Kreditkarten die du derzeit beantragen kannst.

Warum also nicht von den Erfahrungen anderer profitieren?

Ich selber nutze diese Kreditkarte auch seit einigen Jahren und bin bisher, auch in schwierigen Situationen, mit der DKB Bank immer gut beraten gewesen.

Vorteile der DKB Visa Card
  • keine Jahresgebühr – die DKB Visa Card ist in jedem Fall kostenlos! Auch als nicht Aktivkunde bleibt die Kreditkarte nach Ablauf des 1. Jahres weiterhin gebührenfrei für dich.
  • keine Auslandseinsatzgebühren – ob in Euro oder in jeder anderen Währung, mit dieser Kreditkarte zahlst du auf all deinen Reisen keine zusätzlichen Gebühren für das Umrechnen von Fremdwährungen. Die Auslandseinsatzgebühr wird dir zwar berechnet und auf der Kreditkartenabrechnung ausgewiesen, diese erhältst du jedoch zum Ende des Monats automatisch wieder auf dein kostenloses Girokonto überwiesen.
  • kostenlos Geld am Automaten abheben – auch hier bietet dir die DKB Bank eine Kreditkarte mit der du auf deinen Reisen und im Urlaub dich gebührenfrei mit Bargeld versorgen kannst.
  • sofortiger monatlicher Verfügungsrahmen von 500 Euro – du benötigst mehr Freiheit? Dann kannst du dir bei der DKB Bank ein Guthaben auf deine Kreditkarte überweisen und so deinen Verfügungsrahmen erhöhen.
  • Kreditkarte kann auf Guthabenbasis geführt werden – du kannst deine Kreditkarte ähnlich wie bei einer Prepaid Kreditkarte auf Guthabenbasis führen und dennoch alle Vorteile einer Kreditkarte
  • Guthabenverzinsung – auch wenn die Zinsen derzeit mehr als im Keller sind, verzinst dir die DKB Bank dein Guthaben auf der Kreditkarte derzeit mit 0,2% p.a..
  • automatischer Ausgleich deiner Kreditkartenabrechnung – der Betrag deiner Kreditkartenabrechnung wird automatisch mit dem Guthaben aus deinem kostenlosen Girokonto ausgeglichen. Im Gegensatz zu andren Kreditkarten brauchst du dich nicht um den Ausgleich des Saldos kümmern! Daher bietet es sich an dein DKB Cash Konto zum Gehaltskonto zu machen.
  • günstige Zinsen bei Teilzahlung – im Vergleich zu anderen Kreditkarten werden dir nur 6,90% p.a. an Zinsen berechnet. Auch wenn ich dir generell empfehle keine Teilzahlung in Anspruch zu nehmen, es aber nicht anders gehen sollte, bleibst du hier vor horrenden verschont.
  • kostenloses Notfallpaket – ein Versprechen das dir sicher nicht jede Bank geben wird. Solltest du im Urlaub deine Brieftasche verlieren, dann erhältst am Urlaubsort eine Notfallkarte oder wirst mit Notfallbargeld versorgt.
  • riesiges Cashback- und Rabattprogramm – irgendwann habe ich aufgehört die Shops zu zählen. Die DKB bietet dir ein Cashback-Programm mit über 150 Partnern. Von der Leberwurst aus dem Onlinesupermarkt bis zum Luxusartikel kannst du hier alles bekommen. Auch bei der Organisation deiner Reisen sparst du bei Partnern wie booking.com, Sixt oder Jochen Schweizer.
  • automatischer Kontoumzug – nutzt du den Online-Kontowechsel der DKB Bank brauchst du dich um nichts weiter zu kümmern! Gemäß dem Zahlungskontengesetz kannst du jetzt deine alte und neue Bank verpflichten dir bei einem Kontowechsel zu helfen. Das heißt, die beiden Banken werden aufgefordert mit einander zu Kooperieren und deine Daten für sämtliche Daueraufträge, Einzugsermächtigungen und Lastschriften der letzten 13. Kalendermonate untereinander auszutauschen. Sofern du das möchtest, wird auch dein Arbeitgeber automatisch über dein neues Girokonto beziehungsweise Bankverbindung informiert.
  • Kreditkarte auch ohne Wohnsitz in Deutschland – auf Nachfrage bei der DKB Bank habe ich die Antwort erhalten, dass es grundsätzlich möglich ist, auch mit einem Wohnsitz außerhalb von Deutschland eine DKB Visa Card zu erhalten beziehungsweise ein DKB Cash Konto zu eröffnen. Somit können sich auch Österreicher, Ungarn oder Kroaten die Vorteile der DKB Visa Card sichern!

Die attraktiven Konditionen der DKB Visa Card Anzeige setzen voraus, dass du Aktivkunde bei der DKB Bank wirst. Auch, wenn du die Kreditkarte nur für den Urlaub verwenden möchtest!

Im ersten Jahr nach der Kontoeröffnung ist jeder Kunde bei der DKB Bank Aktivkunde.

Um diesen Status zu behalten ist es notwendig, dass du im zweiten Jahr monatlich einen Geldeingang von mindesten 700 Euro vorweisen kannst. Anderenfalls ändern sich die Konditionen und es fallen unter anderem auf deinen Reisen Gebühren für das Geldabheben und Bezahlen an.

Es lohnt sich also vorausschauend zu planen und das kostenlose Girokonto bei der DKB Bank zu deinem Gehaltskonto zu machen. Auf diese Weise sicherst du dir alle gebührenfreien Vorteile der DKB Visa Card!

Planst du jedoch eine längere Auszeit oder eine einjährige Weltreise, dann lohnt sich die DKB Visa Card in jedem Fall. Denn im ersten Jahr ist die DKB Visa Card gebührenfrei!

Nachteile der DKB Visa Card
  • Eröffnung eines kostenlosen Girokontos notwendig – um die Vorteile der DKB Visa Card nutzen zu können ist die Eröffnung eines kostenlosen Girokontos bei der DKB Bank notwendig. Dies bietet dir jedoch den Vorteil, dass du dich nicht um den Ausgleich deines Kreditkartensaldos kümmern musst. Der Betrag deiner Kreditkartenabrechnung wird automatisch von deinem kostenlosen Girokonto abgebucht.
  • nicht dauerhaft ohne Gebühren – um alle Vorteile der DKB Visa Card nicht nur im 1. Jahr nach der Kontoeröffnung kostenlos nutzen zu können, brauchst du einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro. Dieser Betrag ist zwar nicht in einer Summe notwendig, sondern kann sich auch aus mehreren kleineren Geldbeträgen zusammensetzen.
  • Keine Erstattung der Automatengebühr ausländischer Banken – die DKB Bank nimmt keine Erstattung der Gebühren mehr vor, welche dir bei der Abhebung von Bargeld von der Fremdbank berechnet werden.
  • Mindestbetrag für Bargeldabhebungen – damit dir keine Mini-Bargeld-Gebühren berechnet werden, musst du am Geldautomaten immer mindestens 50 Euro an Bargeld verfügen. Solltest du in einer Fremdwährung Geld abheben muss dieser Betrag einen gleichen Gegenwert in dieser Währung haben.

Die DKB Visa Card war einst DIE Kreditkarte für den Urlaub beziehungsweise für Reisende die längere Zeit, auch ohne festes Einkommen, in der Welt unterwegs sind.

Seit der Überarbeitung der Gebühren im Jahr 2016 ergeben sich leider nun auch ein paar Punkte, welche die DKB Visa Card derzeit im Vergleich zu anderen Kreditkarten nicht mehr ganz so attraktiv dastehen lässt, wenn du nicht ab dem zweiten Jahr nach Kontoeröffnung regelmäßige Geldeingänge von mindestens 700 Euro (in Summe) vorweisen kannst.

Zumindest, wenn du den Aktivkundenstatus nach dem ersten Jahr nach der Kontoeröffnung nicht behältst und dann die Kreditkarte der DKB Bank häufig außerhalb Europas einsetzen möchtest.

Das Girokonto bleibt jedoch auch dann weiterhin kostenlos.

Allerdings sollte du bei all der Kritik die du jetzt im Netz über die DKB Visa Card zu findest nicht vergessen, dass es sich bei der DKB – Deutsche Kreditbank – um eine renommierte Bank mit Sitz in Deutschland handelt.

#2 Empfehlung: Santander 1plus Visa Card

Mit der 1plus Visa Card Anzeige spielt die Santander Bank ganz weit vorne mit, wenn es um eine gebührenfreie Kreditkarte für den Urlaub geht. Denn bei dieser Kreditkarte entstehen dir derzeit absolut keine Gebühren! Wie lange die Santander Bank allerdings die Kreditkarte zu diesen Konditionen anbieten kann bleibt abzuwarten.

Vorteile der Santander 1plus Visa Card
  • keine Jahresgebühr – die Karte ist komplett kostenlos. Auch für eine Zusatzkarte wird keine Jahresgebühr berechnet.
  • kein zusätzliches Girokonto notwendig – mit dieser Kreditkarte kannst du dein bestehendes Girokonto verwenden, um deine Kreditkartenabrechnung auszugleichen.
  • keine Auslandseinsatzgebühren – für das Bezahlen im Ausland in einer Fremdwährung werden keine Gebühren verlangt.
  • kostenlos Geld am Automaten abheben – auch bei der Versorgung mit Bargeld entstehen dir keine zusätzlichen Gebühren durch die Santander Bank.
  • Erstattung der Automatengebühr ausländischer Banken – auf Anfrage werden dir diese Gebühren erstattet. Du kannst also in jedem Fall kostenlos im Ausland Geld am Automaten abheben!
  • sofortiger monatlicher Verfügungsrahmen von 2.000 Euro – bei einem entsprechenden Bonitätsnachweis lässt sich dieser auch erhöhen. Ebenso kannst du durch Überweisung eines Guthabens auf die Kreditkarte den Verfügungsrahmen erhöhen.
  • 5% Cashback auf Reisebuchungen – buchst du deine Reise beim Kooperationspartner der Santander Bank erhältst du 5% wieder gutgeschrieben.
  • 1% Cashback beim Tanken weltweit – ein Vorteil den du mit dieser Kreditkarte auch Zuhause bis zu maximal 400 Euro Tankstellenumsatz nutzen kannst.

Wie es scheint, ist der Santander Bank mit der 1plus Visa Card Anzeige die eierlegende Wollmilchsau unter den Kreditkarten gelungen. Alle Funktionen die man sich bei einer Kreditkarte für den Urlaub wünscht sind kostenlos beziehungsweise gebührenfrei.

Es gibt jedoch auch ein paar wenige Punkte, welche nicht für die 1plus Visa Card sprechen. Und genau mit diesen Punkten versucht die Santander Bank doch an dein Geld zu kommen.

Nachteile der Santander 1plus Visa Card
  • monatliches Einkommen vorausgesetzt – du musst ein regelmäßiges Einkommen nachweisen können, um diese Kreditkarte zu erhalten.
  • Kreditsumme eigenständig ausgleichen – du musst jeden Monat nach Rechnungsstellung selbstständig den Saldo deiner Kreditkarte per Überweisung ausgleichen. Eine Abbuchung von deinem Girokonto ist nicht möglich! Solltest du dies vergessen oder nur einen Teil der Kreditsumme ausgleichen werden hohe Zinsen von 13,98% (effektiver Jahreszins) fällig.

Mit der 1plus Visa Card der Santander Bank wird Eigenverantwortung vorausgesetzt. Wer länger auf Reisen ist, vergisst vielleicht auch ganz gerne mal die Zeit – auch der Alltag hat einen nach einem Urlaub schnell wieder – und so kommt die Santander Bank dann doch noch zu ihrem beziehungsweise deinem Geld.

#3 Empfehlung: payVIP MasterCard Gold

Hinter der payVIP MasterCard Gold Anzeige steckt die Advanzia Bank, welche die MasterCard Gold auch unter der Bezeichnung Gebührenfrei MasterCard Gold Anzeige ausgibt. – Zwei Karten. Eine Bank. Gleiche Bedingungen.

Beide Angebote eignen sich als eine Kreditkarte für den Urlaub! Auch wenn man diese Kreditkarten etwas mit Bedacht einsetzen muss, um nicht dann doch noch Zinsen zahlen zu müssen.

Vorteile der payVIP MasterCard Gold
  • keine Jahresgebühr – es werden keine jährlich wiederkehrenden Gebühren für diese Kreditkarte fällig.
  • kein zusätzliches Girokonto notwendig – du kannst dein bestehendes Girokonto für die payVIP MasterCard Gold verwenden
  • keine Auslandseinsatzgebühren – für das Bezahlen im Ausland mit Fremdwährung werden keine Gebühren verlangt.
  • 7 Wochen zinsfreies Zahlungsziel auf Einkäufe – ob Bezahlen im Internet, Supermarkt oder im Restaurant, du hast nach Rechnungsstellung deiner Kreditkartenabrechnung bis zu 7 Wochen Zeit den Rechnungsbetrag auszugleichen ohne dafür Zinsen zahlen zu müssen.
  • diverse Reiseversicherungen – unter bestimmten Voraussetzungen bekommst du und bis zu 3 weiter Mitreisende für eine Reisedauer von 2 bis 90 Tagen gratis diverse Reiseversicherungen (Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Reisegepäckversicherung, etc.).
  • 5% Cashback auf Reisebuchungen – buchst du deine Reise beim Kooperationspartner der Advanzia Bank erhältst du 5% wieder gutgeschrieben.
  • 5% Cashback auf Mietwagenbuchungen – bis zu 5% sparen, wenn du deinen Mietwagen bei einem anerkannten Partner buchst.
Nachteile der payVIP MasterCard Gold
  • Gebühren beim Geldabheben – diese Kreditkarte wird zwar mit einer weltweit kostenlosen Bargeldabhebung am Automaten beworben, dennoch ist diese Abhebung nicht gänzlich gebührenfrei, auch wenn keine direkten Gebühren für das Geldabheben berechnet werden. Allerdings werden Bargeldverfügungen ab dem Auszahlungsdatum mit derzeit 1,73% pro Monat (22,90% p.a. Effektivzins) verzinst. Es gibt also kein zinsfreies Zahlungsziel auf Bargeldverfügungen wie bei anderen Kreditkarten! Diesen Zins erheben andere Banken in ähnlicher Höhe für das Abheben von Bargeld am Automaten.
  • eigenständiger Ausgleich der Kreditkartenabrechnung – da die payVIP MasterCard Gold ohne Girokonto auskommt, musst du nach Erstellung der Kreditkartenabrechnung selbstständig dafür sorgen, dass der Kreditbetrag ausgeglichen wird. Solltest du es nicht innerhalb von 7 Wochen schaffen diesen Betrag auszugleichen, werden Sollzinsen in Höhe von 19,94% (effektiver Jahreszins – variabel und bonitätsabhängig) rückwirkend ab dem Transaktionstag
  • Kreditkarte kann nicht auf Guthabenbasis geführt werden – um Gebühren zu vermeiden, ist es nicht möglich ein Guthaben auf deine Kreditkarte zu laden. Es ist also extrem wichtig die Kreditkartenabrechnung pünktlich zu bezahlen!

Bei der payVIP MasterCard Gold Anzeige ist ein hohes Maß an Eigenverantwortung Voraussetzung, um nicht teure Zinsen bezahlen zu müssen. Trotz ihrer Nachteile ist die payVIP MasterCard Gold dennoch eine geeignete Kreditkarte für den Urlaub sowie eine perfekte Ergänzung einer weiteren Kreditkarte – zum Beispiel, wenn du kein Aktivkunde bei der DKB Bank Anzeige bist und dennoch im Urlaub und auf Reisen im Restaurant, im Hotel oder beim Shoppen ohne Auslandseinsatzgebühren bezahlen möchtest.

Meine Meinung über Kreditkarten für den Urlaub

Ich denke, dass ich dir mit diesem Guide zeigen konnte, dass eine Kreditkarte im Urlaub beziehungsweise auf deinen Reisen sinnmacht. Ebenso, dass du Zuhause die Vorteile einer Kreditkarte garantiert für dich nutzen kannst.

Auch ich habe damals lange nach der für mich am besten passenden Kreditkarte gesucht. Hätte ich noch keine Kreditkarte oder müsste mich für eine weitere entscheiden, dann würde ich mir die Kreditkarten in dieser Reihenfolge besorgen.

  1. DKB Visa Card Anzeige
  2. Santander 1plus Visa Card Anzeige
  3. payVIP MasterCard Gold Anzeige

Abschließend möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass die hier zusammengetragenen Informationen kurzfristigen Änderungen unterliegen und sich somit die Leistungen der Kreditkarten beziehungsweise Banken geändert haben können. Ausschlaggebend für die Beantragung einer Kreditkarte sollte daher immer das Leistungsangebot der jeweiligen Bank (Webseite) sein.

Dir hat dieser Artikel geholfen? Dann teile diese Seite mit deinen Freunden auf Facebook, Google+ und Twitter!