Gebühren für Kreditkarten

Kreditkartengebühren im Überblick

So praktisch Kreditkarten auf Reisen sind, ebenso können sie Gebühren und Kosten verursachen. Wenn du dir eine Kreditkarte beantragen willst, dann solltest du unbedingt wissen, welche Kreditkartengebühren auf dich zukommen können und wie du sie vermeidest.

Wenn du an Gebühren für Kreditkarten denkst, dann wird dir vermutlich als erstes die Jahresgebühr einfallen. Doch das ist längst nicht die einzige Gebühr, welche dir aus der Nutzung einer Kreditkarte entstehen kann.

Welche Kreditkartengebühren gibt es?

Kosten und Gebühren für Kreditkarten lassen sich vermeiden. Achte beim Vergleich von Kreditkarten auf folgende Kreditkartengebühren:

Jahresgebühren

Bei der Jahresgebühr handelt es sich um eine jährlich wiederkehrende Kreditkartengebühr, welche von den Banken und Kreditkarteninstituten für die Nutzung ihrer Kreditkarte und der Bereitstellung ihrer Dienstleistungen erhoben wird.

Die Höhe der jährlichen Gebühr für eine Kreditkarte ist von Bank zu Bank unterschiedlich und variiert in der Regel zwischen 20 Euro und 100 Euro pro Jahr. Jedoch nicht alle Banken erheben auf ihre Kreditkarte eine Jahresgebühr, sondern stellen ihren Kunden diese kostenlos zur Verfügung.

Beim Vergleich von Kreditkarten solltest du darauf achten, dass dir auch ab dem zweiten Nutzungsjahr keine Gebühr berechnet wird und für dich die Kreditkarte dauerhaft ohne Jahresgebühr bleibt. Denn in einigen Fällen sind die Kreditkarten nur im ersten Jahr nach Beantragung gebührenfrei!

Im Falle der DKB Visa Card Anzeige, Santander 1plus Visa Card Anzeige und der Barclaycard Visa Anzeige wird dir keine Jahresgebühr berechnet.

Hast du dich für eine Kreditkarte mit Jahresgebühr entschieden, dann bedenke, dass diese Gebühr regelmäßig anfällt. Ganz egal, ob du deine Kreditkarte tatsächlich verwendest oder diese einfach nur Zuhause in der Schublade liegen hast.

Gebühren für das Abheben von Bargeld

Im Alltag und auf Reisen wirst du nicht alles mit einer Kreditkarte bezahlen können. Es wird immer Situationen geben, in denen du auch auf Bargeld in Landeswährung angewiesen bist. Deine Kreditkarte kannst du daher auch zum Geldabheben nutzen.

Je nach Kreditkarte können aber auch dafür Gebühren in Höhe von 1 – 3% anfallen. Oftmals wird für die Auszahlung von Bargeld am Automaten ein prozentualer Betrag als Gebühr in Abhängigkeit zur verfügten Bargeldsumme erhoben oder bei entsprechend kleineren Beträgen ein Mindestbetrag fällig.

Beispiel: 3% vom verfügten Betrag, mindestens 10 Euro ggf. zzgl. Entgelt des Geldautomatenbetreibers

Je nach Reiseland kann Bargeld unterschiedlich wichtig sein, daher solltest du dir beim Gang zum Geldautomaten immer wieder die Kreditkartengebühren in Erinnerung rufen. Oder dir eine Kreditkarte beantragen, mit der du kostenlos Geld am Automaten abheben kannst.

Lese unbedingt das Preis-/Leistungsverzeichnis der Bank! Denn nicht immer sind Bargeldabhebungen mit Kreditkarte auch tatsächlich gebührenfrei, auch wenn die Bank hierfür keine direkten Kreditkartengebühren berechnet.

Die gebührenfreie MasterCard Gold der Advanzia Bank Anzeige ist so eine Kreditkarte. Grundsätzlich ist diese eine gute Option als Reisekreditkarte, allerdings nur als Zweitkarte, mit der man ausschließlich bezahlt und nicht Bargeld abheben geht.

Bei dieser Kreditkarte werden dir keine Jahresgebühren und Auslandseinsatzgebühren berechnet. Ebenso ist das Abheben von Bargeld am Schalter und Bankautomaten weltweit gebührenfrei. Jedoch gibt es bei dieser Kreditkarte für Bargeldverfügungen kein zinsfreies Zahlungsziel, so dass Auszahlungen von Bargeld ab Auszahlungsdatum verzinst werden.

Auslandseinsatzgebühren

Auslandseinsatzgebühren fallen nicht auf jeder Reise ins Ausland an. Jedoch, wenn du außerhalb der Eurozone unterwegs bist und etwas in einer fremden Währung mit deiner Kreditkarte bezahlen oder am Automaten Geld abheben möchtest. Auslandseinsatzgebühren werden daher auch als Fremdwährungsgebühr bezeichnet.

Je nach Kreditkarte können dir Auslandseinsatzgebühren zwischen 1 und 2% des Umsatzes der Fremdwährung berechnet werden.

Und das nicht nur auf Reisen in die USA, Australien oder Asien! Auch auf Reisen innerhalb Europas können Auslandseinsatzgebühren auf dich zukommen, denn nicht alle Länder haben den Euro als offizielle Währung.

Denke nur an Reiseziele wie Kroatien, Türkei, Norwegen, Dänemark, England und Island.

Auslandseinsatzgebühren solltest du nicht unterschätzen, denn jedes Mal werden dir außerhalb der Eurozone, Gebühren für die Verwendung deiner Kreditkarte berechnet. Ob beim Bezahlen an der Tankstelle, im Restaurant oder beim Abheben von Bargeld am Automaten.

Auf diese Weise summieren sich die kleinen Beträge zu einer ordentlichen Summe an zusätzlichen Kreditkartengebühren zusammen. Gebühren die dir mit der Santander 1plus Visa Anzeige, der Barclaycard Visa Anzeige und als Aktivkunde der DKB Bank nicht entstehen.

Fremdnutzungsgebühren

Eine weitere Gebühr, welche dir beim Abheben von Bargeld an einem Bankautomaten mit einer Kreditkarte entstehen kann, ist die Fremdnutzungsgebühr.

Diesmal berechnet der Betreiber des Geldautomaten als Serviceentgelt die Gebühr, an dem du Bargeld abheben möchtest. Diese Kreditkartengebühr hat also nichts mit deiner Bank oder deinem Kreditkarteninstitut zu tun!

Die Gebühren werden zum Beispiel von den Geldautomatenbetreibern in Mexiko, Thailand und den USA erhoben. Es werden in der Regel zwischen 3 und 5 Euro als Gebühr für das Abheben von Bargeld berechnet.

Die Fremdnutzungsgebühr wird in jedem Fall fällig, auch wenn du eine Kreditkarte hast, mit der du auch außerhalb der Eurozone kostenlos Geld am Automaten abheben kannst und dir keine Auslandseinsatzgebühren berechnet werden.

Eine Möglichkeit diese Kreditkartengebühr zu umgehen ist, dass du dir einen Geldautomaten einer anderen Bank suchst, die keine Gebühren für das Abheben von Geld berechnet. Oder du lässt dir in einem Supermarkt Bargeld an der Kasse auszahlen. Beachte jedoch, dass dir hier möglicherweise Auslandseinsatzgebühren entstehen.

Solltest du dir die Santander 1plus Visa Card beantragen Anzeige, kannst du dir die Fremdnutzungsgebühr auf Anfrage, von der Santander Bank erstatten lassen. Soweit mir bekannt ist, gibt es keine andere Kreditkarte beziehungsweise Bank bei der dies möglich ist!

Kontoführungsgebühren

Die Kontoführungsgebühr ist keine Kreditkartengebühr im eigentlichen Sinne.

Dennoch möchte ich dich darauf aufmerksam machen, dass es auch heute noch Banken gibt, bei denen du keine Kontoführungsgebühren bezahlen brauchst, um ein Girokonto mit Kreditkarte zu bekommen.

Im Vergleich zu vielen anderen Banken, ist das Girokonto bei der DKB Bank Anzeige kostenlos. Hier entstehen dir keine monatlichen Gebühren.

Solltest du kein (zusätzliches) Girokonto benötigen, dann sind vielleicht meine empfohlenen Kreditkarten von Barclaycard Anzeige und der Santander Bank Anzeige für dich interessant. Beide Kreditkarten kannst du mit deinem bestehenden Girokonto nutzen.

Tipp: Kostenfalle Umrechnung vermeiden

Beim Bezahlen mit der Kreditkarte und auch am Geldautomaten wartet außerhalb der Eurozone die Kostenfalle „Umrechnung“ auf dich!

Geldautomatenbetreiber und auch Händler bieten dir die sofortige Umrechnung in Euro an. Davon solltest du aber in keinem Fall Gebrauch machen. Auch wenn das Angebot noch so verlockend ist, umgehend zu wissen, was es dich in Euro gekostet hat!

Bei Inanspruchnahme diese Services wird häufig ein Kursaufschlag mit eingerechnet, der dich deutlich schlechter stellt, als wenn du deiner Bank die Umrechnung der Fremdwährungsbeträge in Euro überlässt.

Die DKB Bank berichtet Anzeige, dass die Umrechnungskurse zum Teil bis zu 10% schlechter sind.

Auf Reisen ins Ausland, solltest du daher deine Kreditkarte immer in Landeswährung belasten lassen. Egal, ob du Geld am Automaten abheben willst oder du gefragt wirst, ob du nicht in Euro bezahlen möchtest.

So nimmt deine Bank die Umrechnung der Fremdwährungsbeträge in Euro zu einem reellen Wechselkurs ohne Kursaufschläge vor. Typisch ist auch, dass die Banken den Kurs übernehmen, zu dem sie von der jeweiligen Kreditkartenorganisation (z.B. Visa oder MasterCard) in Euro belastet wurden.

Kreditkarte: Gebühren und Kosten vermeiden

Bevor du dir jetzt eine Kreditkarte beantragst, ist es wichtig, dass du dir überlegst, zu welchem Zweck du eine Kreditkarte benötigst und wie du diese nutzen möchtest. Nur so kannst du die Gebühren einer Kreditkarte kalkulieren und die für dich beste Reisekreditkarte finden.

Gerne bin ich dir dabei behilflich. Nehme dir noch etwas Zeit und lese diesen Artikel!


Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.