Hier findest du die beste Kreditkarte für deine Reisen.

Meine Kreditkarten Empfehlungen als Langzeitreisender

Kreditkarten gibt es wie Sand am Meer. Daher kann die Suche nach der besten Kreditkarte für deine Reisen sehr zeitintensiv werden. Schließlich brauchst du auf Reisen ins Ausland eine Kreditkarte, auf die du dich zu 100% verlassen können musst.

Glaub mir, ich kann deine Situation absolut nachvollziehen.

Einige Jahre bevor ich im April 2016 als Langzeitreisender aufgebrochen bin, habe ich selbst nach einer Reisekreditkarte gesucht.

Zu dieser Zeit hatte ich bereits eine Kreditkarte für meine Reisen. Doch mit jeder Kreditkartenabrechnung ärgerte ich mich über die zusätzlichen Gebühren, welche mir von meiner Bank für jeden Karteneinsatz außerhalb der Euro-Zone berechnet wurden.

Ein Zustand der mich sehr unzufrieden machte, da ich jedes Mal Geld verschenkte. Egal, ob ich mit meiner Reisekreditkarte im Restaurant bezahlte oder Geld am Automaten abhob.

Zu guter Letzt zahlte ich jedes Jahr noch eine Gebühr, um die Kreditkarte überhaupt nutzen zu können. Was wenig Sinn macht, wenn die Kreditkarte nur im Urlaub verwendet wird und die restliche Zeit des Jahres in einer Schublade verschwindet.

Es war also dringend notwendig, nach einer neuen Kreditkarte zu suchen.

Die Suche hat sich gelohnt!

Gleich mehrfach.

Ich fand nicht nur eine neue Kreditkarte ohne Gebühren und Extrakosten, die mich so nervten. Auch wechselte ich meine Bank, um mir die monatlichen Kontoführungsgebühren für mein Girokonto zu sparen.

Seither genieße ich weltweit alle Vorteile, welche mir die DKB Visa Card mit kostenlosem Girokonto und die Barclaycard Visa bieten.

Und das völlig ohne Probleme!

Selbst als ich eine unberechtigte Nutzung meiner DKB Visa Card in Höhe von knapp 80 Euro auf meiner Kreditkartenabrechnung feststellen musste, konnte ich mich auf die unkomplizierte Unterstützung der DKB Bank verlassen.

Nach dem ich die fehlerhafte Belastung zur Anzeige gebracht hatte, wurde mir innerhalb weniger Tage der fehlende Betrag wieder auf meinem Konto gutgeschrieben.

Als Langzeitreisender nutze ich diese Kreditkarten

Barclaycard Visa

Barclaycard Visa Kreditkarte für Reisen

DKB Visa Card

DKB Kreditkarte Reisen

Kreditkarten empfehlen ist etwas Persönliches.

Meinen Job als Finanzcontroller habe ich gekündigt. Seit fast 4 Jahren bereise ich nun nonstop die unterschiedlichsten Länder der Welt. Genügend Zeit, um meine Kreditkarten auf meinen Reisen ins Ausland ausgiebig zu testen.

Erfahre mehr über den Menschen hinter kreditkarte.reisen.

Ich nutze zwei Reisekreditkarten.

Auf Reisen macht es Sinn, mit zwei Kreditkarten unterwegs zu sein. Für den Fall, dass eine Kreditkarte nicht mehr funktioniert, gesperrt oder gestohlen wurde.

So hast du immer eine Kreditkarte als Backup mit auf Reisen und stehst im Ernstfall nicht ohne Bargeld oder Zahlungsmittel da.

Eine gute Kreditkarte macht auf Reisen den Unterschied.

Ich habe einige Ansprüche an eine Kreditkarte. Diese sind eigentlich gar nicht so hoch, jedoch für mich auf Reisen essentiell und somit Pflicht für jede Reisekreditkarte.

Denn nichts ist schlimmer, als auf deiner Reise ins Ausland feststellen zu müssen, dass deine Kreditkarte nicht akzeptiert wird und du ohne funktionierendes Zahlungsmittel dastehst. Oder, dass du dich im Anschluss an deine Reise über die unnötigen Gebühren deiner Bank ärgerst.

Nur zwei Situationen, die du mit der richtigen Kreditkarte auf deinen Reisen und im Urlaub vermeiden kannst.

Was mir eine Kreditkarte unbedingt bieten muss:

  • Bezahlen ohne Auslandseinsatzgebühren
  • Wenn du auf Reisen außerhalb der Euro-Zone etwas bezahlst, also nicht in Euro, dann werden hierfür in der Regel sogenannte Auslandseinsatzgebühren berechnet.

    Je nach Kreditkarte kann die Auslandseinsatzgebühr zwischen 1 und 2 Prozent des Umsatzes der Fremdwährung betragen.

    Wenn du dir jetzt überlegst, was du im Urlaub und auf deinen Reisen alles mit deiner Kreditkarte bezahlen wirst, kann da schon eine ordentliche Summe an zusätzlichen Gebühren zusammenkommen.

    Schon allein nur, wenn du Vorort dein online gebuchtes Hotelzimmer bezahlen willst.

    Und das nicht nur auf Reisen in die USA, nach Australien oder Asien. Auch auf Reisen innerhalb Europas!

    Nicht alle Länder haben den Euro als offizielle Währung. Denke nur an beliebte Reiseländer wie Kroatien, Türkei, Norwegen, Schweden, Dänemark und Island.

  • Weltweit kostenlos Geld im In- und Ausland abheben
  • Je nach Reiseland ist Bargeld unterschiedlich wichtig. Nicht immer willst du oder lässt sich alles mit einer Kreditkarte bezahlen. Somit ist der Weg zum Geldautomaten unausweichlich.

    Mit einer Kreditkarte kannst du je nach Bedarf weltweit an allen Automaten, die eine Visa Card oder MasterCard akzeptieren, Geld in Landeswährung abheben. So sparst du dir Zuhause oder vor Ort auch gleich das Wechseln von Geld in eine Fremdwährung.

    Das Abheben von Bargeld am Geldautomaten in Landeswährung, kann mit der falschen Kreditkarte jedoch richtig teuer werden.

    Und die Gebühren für das Abheben von Geld am Automaten sind besonders mies!

    Oftmals wird ein Mindestbetrag für die Auszahlung oder ein prozentualer Betrag vom verfügtem Bargeld erhoben.

    Häufig heißt es: 2% vom verfügten Betrag, mindestens 5 Euro ggf. zzgl. Entgelt des Geldautomatenbetreibers

  • Echte Kreditkarte und KEINE Debit Card
  • Auf Reisen kommt es immer wieder vor, dass du Garantien und Sicherheiten für Reservierungen hinterlegen musst. Beispielsweise die Kaution für den gebuchten Mietwagen oder im Hotel für die möglichen Entnahmen aus der Minibar.

    Jedoch bieten nicht alle Kreditkarten die Möglichkeit, solche Garantien beziehungsweise Sicherheiten zu geben und eigenen sich daher weniger als Reisekreditkarte.

    Allen voran Prepaid Kreditkarten und Debit Cards.

    Grund hierfür ist, dass in der Regel Debit Cards und Prepaid Kreditkarten, wie eine ganz normale EC-Karte funktionieren. Sprich, beim Bezahlen einer Ware oder Dienstleistung wird dein Konto sofort in Höhe des gesamten Rechnungsbetrages belastet.

    Im Falle einer Prepaid Kreditkarte oder Debit Card, müsste theoretisch dein Guthaben sofort belastet beziehungsweise der Kautionsbetrag wieder erstattet werden. Ein zusätzlicher Aufwand der Geld kostet und somit von vornherein zur Ablehnung der Kreditkarte führt.

  • Kontaktmöglichkeit rund um die Uhr
  • Wenn es ums Geld geht und ich ein Problem mit meiner Kreditkarte habe, will ich nicht erst lange warten oder meine Zeitzone berücksichtigen müssen.

    Der Kontakt zu meiner Bank muss schnell und unkompliziert hergestellt werden können – 24/7 unter den einfachsten Bedingungen!

    Wie gut eine Bank ist, weiß man jedoch erst, wenn man ein Problem hat (das gilt im Übrigen auch für eine Versicherung). Bei der DKB bin ich zum Glück in den richtigen Händen gewesen, als ich eine unrechtmäßige Belastung meiner Kreditkarte feststellen musste.

  • Weltweite Akzeptanz
  • In über 200 Ländern und Regionen der Welt werden Visa Cards bei mehr als 44 Millionen Stellen akzeptiert. Hinzu kommen noch einmal 2 Millionen Geldautomaten, an denen du dich mit Bargeld versorgen kannst.

    Die Akzeptanz von MasterCard Kreditkarten ist mit weltweit etwa 35 Millionen Akzeptanzstellen und zirka 1 Million Geldautomaten etwas geringer.

    Ganz anders sieht das mit einer Kreditkarte von American Express aus, welche außerhalb der USA eher selten akzeptiert wird.

  • Notfall-Service auf Reisen
  • Auf Reisen hast du deinen Geldbeutel samt Kreditkarte und Bargeld verloren? Oder wurde dir gestohlen?

    Die DKB Bank und auch Barclaycard, haben beide einen Notfall-Service, der dich auf Reisen bis zum Erhalt deiner Notfall-Ersatzkarte mit Bargeld versorgt.

    Hoffen wir, dass weder du noch ich, diesen Notfall-Service jemals beanspruchen müssen!

  • Kreditkarte ohne Jahresgebühr und sonstige Gebühren
  • Wichtig, wenn du die Kreditkarte nur im Urlaub oder auf deinen Reisen ins Ausland verwendest!

    Die restliche Zeit liegt deine Reisekreditkarte vielleicht nur Zuhause in irgendeiner Schublade rum und verursacht weiterhin unnötige Gebühren. Damit meine ich auch die Kontoführungsgebühren für ein eventuell angeschlossenes Girokonto. Ebenso sonstige einmalige Kosten (z.B. für die Bereitstellung der Kreditkarte).

    Aber auch wenn du deine Kreditkarte beinahe täglich verwendest, wäre es schlichtweg rausgeschmissenes Geld, regelmäßig eine Gebühr dafür zu bezahlen. Sofern dir deine Reisekreditkarte nicht irgendeinen Mehrwert bietet, der dir eine zusätzliche Gebühr tatsächlich wert ist.

Meine Ansprüche erfüllen diese beiden Kreditkarten

Barclaycard Visa

Barclaycard Visa Kreditkarte für Reisen

DKB Visa Card

DKB Kreditkarte Reisen

Perfekte Ergänzung meiner DKB Reisekreditkarte

Nach Eröffnung des kostenlosen Girokontos bei der DKB-Bank, bekommst du nicht nur die DKB Visa Card mit all ihren Vorteilen, sondern nimmst auch automatisch am DKB Online-Cashback Programm teil.

So kannst auch du mit jeder Onlinebuchung bei vielen Partnern für Reisen, Bücher, Kosmetik, Bekleidung und Sportartikel von einem Cashback profitieren. Auch Lieferservice für Pizza, Burger und Sushi sind dabei!

Hier findest du eine Übersicht aller Partner im DKB Cashback Programm.

Für mich besonders interessant ist, dass auch booking.com ein Reisepartner im DKB Cashback Programm ist.

Bei diesem Anbieter buche ich zu 99,9 Prozent meine Übernachtungen, weil dort für mich nicht nur der Preis stimmt. Sondern auch das Handling sowie die Abwicklung einer Hotelbuchung mit booking.com einfach und komfortabel ist.

  1. Hotel über das DKB Cashback Programm buchen
  2. Reservierung mit der Kreditkarte garantieren
  3. Erst beim Check-in bezahlen

Dafür erhalte ich 2,5 Prozent Cashback auf meine Onlinebuchung. Nur, weil ich zuvor im Onlineportal der DKB auf den Link zu booking.com geklickt habe. Einfacher geht es nicht!

Klingt nicht nach viel? Bei einer Reise mit 10 Übernachtungen für 80 Euro pro Nacht, sind das 20 Euro Cashback. Mit dem gesparten Geld, kannst du dir so wieder einen Luxus mehr im Urlaub und auf Reisen gönnen.

Hand aufs Herz. Wo ist der Haken?

Wenn es ums Geld geht, dann bin auch ich vorsichtig. Da ticken wir beide ähnlich.

Schließlich wissen wir, dass Banken im Allgemeinen keine Wohltätigkeitsvereine sind. Skepsis ist daher absolut berechtigt und auch gut. Denn wer will schon sein hart verdientes Geld einfach so verschenken.

Seit ich meinen Job als Finanzcontroller gekündigt und im April 2016 mit meinem Rucksack als Langzeitreisender aufgebrochen bin, hatte ich genügend Zeit meine Kreditkarten auf Reisen ausgiebig zu testen.

Mit dem Ergebnis: Ich kann mich zu 100% auf meine Reisekreditkarten verlassen und es gibt auch keine versteckten Kosten!

Es gibt jedoch zwei Wermutstropfen, die ich dir nicht verschweigen will.

Entgelte der Betreiber von Geldautomaten

In manchen Ländern, wie zum Beispiel den USA, Japan oder auch Thailand, erheben einige Geldautomatenbetreiber ein Entgelt für das Abheben von Bargeld an ihren Automaten. Auf die Fremdnutzungsgebühren haben die DKB Bank und Barclaycard jedoch keinen Einfluss.

Diese Entgelte sind von Land zu Land und Betreiber des Geldautomaten sehr unterschiedlich und werden von der DKB Bank, noch von Barclaycard, nicht erstattet.

Bedenke dies unbedingt in einem solchen Reiseland, wenn du im Urlaub lieber bar bezahlst und am Automaten Geld abheben gehst.

Solltest du regelmäßig länger in ein Land reisen, in dem dir Fremdnutzungsgebühren für das Abheben von Bargeld am Automaten berechnet werden, dann ist die Santander 1plus Visa Card als zweite Kreditkarte auf Reisen vielleicht besser für dich geeignet.

Die Santander Bank ist die mir einzige bekannte Bank, welche auch die Entgelte der Automatenbetreiber auf Anfrage erstattet.

Dauerhaft kostenlose Kreditkarte als DKB Aktivkunde

Aktivkunde – klingt als wäre das ein Haken? Wenn der Haken bedeutet, dass du Geld sparen kannst, dann würde ich dir als Fisch definitiv an die Angel gehen.

Ich bin mir sicher, dass du mindestens ein Bankkonto hast.

Vielleicht hast du dein Gehaltskonto bei einer Sparkasse, einer Genossenschaftsbank oder sonst wo.

Und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass du bei deiner Bank Gebühren bezahlst. Für die Kontoführung, möglicherweise für die Ausführung einer Überweisung und auch für deine Kreditkarte, die dann beim Einsatz im Urlaub noch einmal zusätzliche Gebühren verursacht.

Vielerlei Gründe, um mit deinem Gehaltskonto die Bank zu wechseln und Aktivkunde bei der DKB Bank zu werden!

Denn Aktivkunde bei der DKB Bank zu sein bedeutet nichts anderes, als das du alle Vorzüge

  • eines kostenlosen Girokontos,
  • einer kostenlosen EC-Karte sowie
  • einer kostenlosen Kreditkarte ohne Auslandseinsatzgebühren und ohne Gebühren für das Abheben von Geld im Ausland

permanent für dich nutzen kannst, wenn ab dem zweiten Jahr nach Kontoeröffnung, monatlich ein Geldeingang von mindestens 700 Euro auf deinem Konto verbucht wird.

Dabei ist es egal, ob die 700 Euro als ein Betrag auf deinem Girokonto eingehen oder sich aus mehreren Einzelbeträgen zusammensetzen.

Im ersten Jahr nach Kontoeröffnung, kannst du in jedem Fall alle Vorteile des DKB Cash-Kontos mit kostenloser Visa Kreditkarte für dich nutzen.

Das Angebot der DKB Bank ohne Gebühren ausgiebig testen!

Ganz egal, wie hoch dein monatlicher Geldeingang auf diesem Konto ist.

Jetzt Reisekreditkarten beantragen und profitieren!

Barclaycard Visa

Barclaycard Visa Kreditkarte für Reisen

DKB Visa Card

DKB Kreditkarte Reisen


Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.